Steven Curtis Chapmann

Gepostet von Andreas Räber am Dienstag, Oktober 18, 2011 Unter: CCM Christliche Musik
Bevor Steven Curtis Chapman eine Solokarriere startete, schrieb er Lieder für Künstler wie Sandi Patti, The Imperials, White Heart, Geoff Moore & The Distance und die Country- und Pop-Ikone Glen Campbell. Steven war Background Sänger bei Dallas Holm und Dion. Besonderes Kennzeichen seiner Songs: Er konnte tief gehende Glaubensinhalte packend und ansprechend formulieren und das in ungewöhnlich vielen Musikrichtungen: Country, Black-Gospel, Folk, Bluegrass, Rhytm & Blues bis hin zu Pop und Rockmusik.

Geboren in wurde er in Kentucky und seine musikalische Ader wurde ihm bereits in die Wiege gelegt. Sein Vater war selbst Musiker in einer Folk-/Bluegrass Band. Mit seinen Kumpanen sass der Vater oft am Abend in der Küche und brütete eifrig über neuen Songs, was auch beim kleinen Steven Spuren hinterlassen hatte. Auch bei der Berufswahl wurde Steven von der Musik beeinflusst. Eigentlich wollte er ja Mediziner werden und ging auf ein College in Georgetown in Kentucky. Dort lernte er einen Pianisten kennen, und es entstand eine tiefe Freundschaft. Kurzerhand schrieb er sich für das Hauptfach Musik ein. 1987 erschien seine erste LP «First Hand» (der Titelsong war seiner Zeit für den Film «Footloose» geschrieben worden!). Das Album wurde innerhalb der christlichen Musigszene zum Album des Jahres gekürt.

Steven Curtis Chapman ist auch heute noch unterwegs. Er gehört zu den auffallendsten Songwritern und Sängern in der christlichen Musikszene. Der Beweis dafür ist längst erbracht: Künstler, die auch 24 Jahre nach der Debüt-LP noch erfolgreiche CDs produzieren haben Seltenheitswert! (Quelle: Magazin PACK'S)

In: CCM Christliche Musik 


Tags: songwriter  ccm  footlose