Unser Tipp (nicht nur) für die ältere Generation: Den Rücken stärken

Von der Oldies-Radio-Autorin Jasmin Taher

Der 50. Geburtstag ohne Feier

Meine Schwester war vor wenigen Tagen zu einer Feier zum 50. Geburtstag in Uster eingeladen. Diese wurde kurzfristig abgesagt. Auf meine Frage hin, wie jemand auf die Idee käme, eine große, lang geplante Party nur wenige Stunden davor abzusagen, antwortete sie mir nur kurz und knapp: „«Bandscheibenvorfall.»


Den Rücken stärken, mehr als eine sinnvolle Prävention!

Rückenschmerzen: Eine Zivilisationskrankheit

Zu viel Sitzen im Büro in meist statischer Position, zu wenig Sport und schwache Muskeln, sowie eine schlechte Haltung führen dazu, dass immer mehr Menschen über Rückenschmerzen klagen. Oft tragen psychischer Druck und Last auf den Schultern ihr Übriges dazu bei, dass es im Genick, in der Lendengegend oder irgendwo dazwischen weh tut.
Würden wir, statt im Auto, Zug oder Flugzeug zu reisen, uns im Alltag mehr zu Fuss oder auf dem Velo bewegen, wären wir fitter. Der Zeitdruck, der in unserer heutigen schnelllebigen Zeit herrscht, lässt uns leider nur selten Gelegenheit dazu.

Den Rücken stärken

Durch professionell angeleitetes Training kann man in kurzer Zeit seinen Rücken wieder in Form bringen. Dazu gehört neben der Stärkung der Rückenmuskulatur auch die Stärkung des gesamten Rumpfhalteapparats, d. h. auch der Bauchmuskeln.
Wichtig ist hierbei, dass man die Übungen unter guter Anleitung erlernt, damit man nichts falsch macht. Aber noch viel wichtiger ist es, den eigenen Schweinehund immer wieder aufs Neue zu überwinden und sein Training regelmässig durchzuführen.

Was hilft neben dem Rückentraining?

Neben dem Krafttraining für Bauch und Rücken ist Schwimmen ein Rücken stärkender Sport. Während des Sitzens im Büro sollte man regelmässig darauf achten, Pausen einzulegen, um sich zu bewegen und um seine Sitzposition zu wechseln. Empfehlenswert sind Sitzbälle oder Wackelstühle für aktives Sitzen. An einem Stehpult kann man übrigens auch Rücken schonend arbeiten. Ein Wecker kann übrigens helfen, dass man nach beispielsweise 25 Minuten Sitzen nicht vergisst, eine kurze Pause zu machen. Eine weitere Möglichkeit, sich im Büro mehr zu bewegen, ist, den Drucker nicht direkt neben seinem PC oder Laptop zu installieren.

Aufs Chassis achten

Wirkungsvoll gegen Rückenschmerzen sind auch Dehnungsübungen oder Yoga. Eine Stufenlagerung auf dem Sofa kann einem erledigten Rücken am Abend etwas Erholung geben. Auch eine Reduktion des alltäglichen Stress‘ hilft merklich gegen Rückenschmerzen. Beim Tragen von schweren Lasten und beim Putzen sollte man auf eine Rücken schonende Haltung achten. Wenn man nicht weiss, wie’s geht, bekommt man im professionell angeleiteten Training wie von Perfectworkout Tipps und Tricks gezeigt. Und wenn’s mal wieder kneift und klemmt, kann man sich vertrauensvoll an seinen Chiropraktor wenden. Der richtet einem das Chassis und danach läuft sich’s wieder viel besser.

Zeit für eine Pause!

Wenn Sie gerade beim Lesen dieses Beitrags sitzen, sollten Sie sich jetzt rasch erheben und Ihrem Rücken eine kleine Pause gönnen. Ich bin nun auch lange genug am Computer gesessen und gehe jetzt nach draussen, um einen Spaziergang zu machen.

Weiterführender Linktipp für Frauen /Seniorinnen: